ALPENLAND ist zum zweiten Mal Förderer des Deutschlandstipendiums an der Hochschule Kempten

ALPENLAND ist zum zweiten Mal Förderer des Deutschlandstipendiums an der Hochschule Kempten

Seit 2011 wird das Deutschlandstipendium an der Hochschule Kempten vergeben. Finanziert wird es je zur Hälfte vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie von Unternehmen, Stiftungen, Bildungswerken, Vereinen oder Privatpersonen. Die Studierenden werden für einen definierten Zeitraum und maximal bis zum Ende ihrer Regelstudienzeit mit 300 Euro monatlich unterstützt. „Der Nutzen des Deutschlandstipendiums geht weit über die finanzielle Förderung hinaus. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten bauen einen engen Kontakt zu den unterstützenden Förderern auf und profitieren auch von deren ideellen Werten“, so Petra Fundus, Referentin für das Deutschlandstipendium an der Hochschule Kempten. Voraussetzungen für die Förderung sind herausragende Studienleistungen, ein besonderes gesellschaftliches Engagement sowie die Bewältigung von Hindernissen in der eigenen Lebensbiografie.

Im Rahmen der feierlichen Zeremonie erhielten dieses Jahr sieben Stipendiatinnen ihre Urkunden aus den Händen von Hochschulpräsident Prof. Dr. Robert F. Schmidt. Die Vertreterinnen und Vertreter der ALPENLAND Pflege- und Altenheim Betriebsgesellschaft mbH legten ihnen anschließend eine Ehrenkordel um, welche symbolisch für das Band, das durch die Übernahme der Patenschaft zwischen Förderer und Studierendem geknüpft wird, steht. Ein erhebender Moment für alle. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von Nachwuchskünstlern der Sing- und Musikschule Kempten.

ALPENLAND ist zum zweiten Mal Förderer des Deutschlandstipendiums an der Hochschule Kempten

Hochschule Kempten Deutschland-Stipendium 2018 im Kornhaus (Bildaufnahme: Ralf Lienert)

» Das könnte Sie auch interessieren

Internationales Team bei ALPENLAND

Therapiepuppe Emma

Sandro Pé – Altenpfleger aus Leidenschaft

Life Kinetik bei Alpenland – mit Übungsvorschlägen

Stellungnahme zu den Berichten in der Süddeutschen Zeitung, des SPIEGEL sowie Report Mainz – ALPENLAND 12.05.2020

Neueste Errungenschaft für unsere Bewohner mit Demenz

Weckworte – Wie man Gedichte für Menschen mit Demenz vorträgt

ALPENLAND ist zum zweiten Mal Förderer des Deutschlandstipendiums an der Hochschule Kempten

Begegnungsrunde Handwerk – Sandra Köhnlein

ALPENLAND launcht neue Karriereseite

Footer

Wir haben mit unseren Senioreneinrichtungen moderne, zukunftsweisende Orte geschaffen, die unsere Bewohnerinnen und Bewohner dazu einladen auch weiterhin aktiv am Leben teilzunehmen. Gemäß unserem Motto “Mit Herz dabei!” bieten wir den Bewohnerinnen und Bewohnen unserer Einrichtungen sowie den Kunden unserer ambulanten Pflegedienste ganzheitlich aktivierende und individuelle Pflege- und Betreuungskonzepte und ein facettenreiches Freizeitangebot.

Footer 1

Frau Pradel steht Ihnen
bei Fragen gerne zur Verfügung
+49 8321 660862

Kontakt

Alpenland Pflege-und Altenheim Betriebsgesellschaft mbH

Menü schließen